"Tanz in den Mai“ in Ungstein

01.05.2024

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Am 1.Mai lud wieder traditionsgemäß die Trachtengruppe Ungstein zum „Tanz in den Mai" nach Ungstein ein und wir sind der Einladung gern gefolgt. Dieses Mal war neben dem Gemischten Chor auch unser Popchor TonArt mit von der Partie. Und so haben wir die Zeit bei Gesang und gemütlichem Beisammensein sehr genossen. Auch die Tänze der Trachtengruppen aus Ungstein und Mußbach waren wieder sehenswert. Sogar deren Kindertanzgruppe hat sich auf die Bühne getraut. Toll!

Für ordentliche StimmUNG sorgte in unserem schönen UNGstein außerdem noch das Blasorchester des MV Iggelheim.

Wir sagen den Organisatoren des Festes, allen fleissigen Händen und dem super Publikum ein dickes Dankeschön.

Der Gemischte Chor lud zum OPEN HOUSE ein.

06.04.2024

Am Samstag hat unser Gemischter Chor zu einem Open House ins Ungsteiner Haus eingeladen. Von 14 - 17 Uhr hat Chorleiter Erik Meßmer den Gästen und Chormitgliedern viel Wissenwertes zur Musiktheorie vermittelt und dieses mit den Songs „Ode an die Freude", „Das Morgenrot" und „Cantar" gleich praktisch umgesetzt. So wurden mehrstimmiges Singen erlebt und neue rhythmische Erfahrungen gemacht. 

In den Pausen konnte man sich bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee über das Chor-und Vereinsleben austauschen und sich näher kennenlernen. 

Es war ein rundum gelungener Nachmittag und die Resonanz durchweg positiv. 

Wer das Open House verpasst hat, aber dennoch Interesse am Chorsingen hat, der ist gern jederzeit eingeladen, montags in die Chorprobe reinzuschnuppern - um 19.30 Uhr bei uns im Ungsteiner Haus.

Musikalische Abendstunde 

22.03.2024

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

MÄNNERTAG im CHOR

09.03.2024

Männer können nicht singen – das wollen wir doch mal sehen

Der Popchor „TonArt“ der Liedertafel Ungstein kann sich über ein gelungenes Experiment zur Mobilisierung müder Männer freuen. 13 Interessierte haben sich beim „Männertag“ zu einer unverbindlichen Chorprobe eingefunden und waren begeistert.

Neue Mitglieder für den Chor zu finden ist das Eine, dabei auch sangeswillige Männer zu erreichen das Andere. Der Popchor der Liedertafel Ungstein kann sich zwar dank intensiver Projektarbeit und umfangreicher Marketingaktivitäten in den Sozialen Medien, den örtlichen Printmedien und den Aushängen an prominenten Plätzen in den letzten zwei Jahren über einen Rekordzuwachs an Mitgliedern freuen, hat damit jedoch überwiegend Frauen erreicht. Den Prozentsatz der Männer von derzeit etwa zwanzig Prozent nach oben zu korrigieren, ist erklärtes Ziel des Vereins und dessen Projektleiterin Stefanie Teiche.

Insofern sah man gespannt dem auf den 9. März terminierten „MÄNNERTAG im CHOR“ entgegen, wo die interessierten Teilnehmer unter der professionellen Anleitung von „TonArt“-Chorleiter Fabio Freund und Stimmbildner Timur Ahmad in entspannter Atmosphäre ausprobieren konnten, wie es sich anfühlt, in einer Chorgemeinschaft gemeinsam Musikstücke zu erarbeiten und am Ende der dafür angesetzten vier Stunden auch beinahe aufführungsreif miteinander zu singen. Verstärkt wurden die Sänger durch etwa gleich viele Mitglieder des Popchors „TonArt“ und des Gemischten Chors der Liedertafel, so dass eine stattliche Zahl von über zwanzig Sängern zusammenkam.

Mit großem Einfühlungsvermögen und professioneller Versiertheit hatte Fabio Freund dafür extra eine Broschüre erstellt, die den Teilnehmern einige Basisinformationen mitgab und das komplette Repertoire enthielt, das es an diesem Tag zu erarbeiten galt. Parallel dazu bekamen die Männer bei Timur Ahmad jeweils in Zweiergruppen Tipps zum Einsatz ihrer Stimmen, zu Intonation und zur Einordnung in eine bestimmte Stimmlage. Einigen überzeugten „Bässen“ dürften dabei Zweifel gekommen sein, ob nicht auch die höhere Tenor-Tonlage für sie infrage kommen könnte.

Die Erarbeitung der sehr eingängigen Musikstücke, von Fabio Freund behutsam zunächst einstimmig, dann als Kanon, arrangiert, machte den Sängern sichtlich großen Spaß und gipfelte in dem zweistimmigen Stück „Safe and Sound“ (Capital Cities) von Ryan Merchant und Sebu Simonian.

Auch für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Die Teilnehmer konnten sich an den von „TonArt“-Mitgliedern beigesteuerten Kuchen, selbstgebackenem Brot, Kaffee und Getränken stärken und den Tag in bester Stimmung und mit dem Gefühl, etwas Gemeinsames geleistet zu haben, beschließen.

Angestachelt von der guten Resonanz dieses „Männertags“, denkt der Verein über eine Folgeveranstaltung nach. Man darf gespannt sein, ob es gelingt, noch mehr Männer aus der Reserve zu locken.

Wer den „Männertag“ verpasst hat, das Chorsingen aber malausprobieren möchte, kann gern jederzeit in die Proben reinschnuppern. Nähere Infos dazu sind auf der Vereinshomepage www.chor-ungstein.de zu finden.

(Wein)kaufsnacht Bad Dürkheim

Konzert unseres Popchores TonArt

24.02.2024

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Mitgliederversammlung am 19.02.2024

Wie in jedem Jahr versammelten sich unsere Vereinsmitglieder, der Vorstand und unsere Chorleiter zur jährlichen Mitgliederversammlung, um das Jahr

2023 Revue passieren zu lassen.

Bei Wein und belegten Brötchen wurde über die Ereignisse des Jahres berichtet, unsere Chorleiter zogen ein musikalisches Fazit und die Rechnungsführerin stellte die finanzielle Situation des Vereins vor.

Geprägt von unserem großen Projekt „Popchor Explore-Wir gehen neue Wege", dem enormen Mitgliederzuwachs, der Chorleitersuche für unseren Popchor TonArt und unzahliger toller Chorproben und vielfältiger Konzerte zogen alle ein sehr positives Fazit und blicken nun gespannt auf ein spannendes neues Chorjahr.


Wie in jedem Jahr versammelten sich unsere Vereinsmitglieder, der Vorstand und unsere Chorleiter zur jährlichen Mitgliederversammlung, um das Jahr
2023 Revue passieren zu lassen.
Bei Wein und belegten Brötchen wurde über Ereignisse des Jahres berichtet, unsere Chorleiter  zogen ein musikalisches Fazit und die Rechnungsführerin stellte die finanzielle Situation des Vereins vor.
Geprägt von unserem großen Projekt „Popchor Explore-Wir gehen neue Wege", dem enormen Mitgliederzuwachs, der Chorleitersuche für unseren Popchor TonArt und unzahliger toller Chorproben und vielfältiger Konzerte zogen alle ein sehr positives Fazit und blicken nun gespannt auf ein spannendes neues Chorjahr.


Wie in jedem Jahr versammelten sich unsere Vereinsmitglieder, der Vorstand und unsere Chorleiter zur jährlichen Mitgliederversammlung, um das Jahr
2023 Revue passieren zu lassen.
Bei Wein und belegten Brötchen wurde über die Ereignisse des Jahres berichtet, unsere Chorleiter zogen ein musikalisches Fazit und die Rechnungsführerin stellte die finanzielle Situation des Vereins vor.
Geprägt von unserem großen Projekt „Popchor Explore-Wir gehen neue Wege", dem enormen Mitgliederzuwachs, der Chorleitersuche für unseren Popchor TonArt und unzahliger toller Chorproben und vielfältiger Konzerte zogen alle ein sehr positives Fazit und blicken nun gespannt auf ein spannendes neues Chorjahr.


Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen.

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen.

Neujahrswanderung mit Jahresrückblick 13.01.2024

Auch in diesem Jahr ging es wieder wandernd durch das Ungsteiner Rebenmeer. Gut gestärkt mit Glühwein, Pfälzer Brotzeit und Heidis legendären Mohnstollen waren die zwei Stunden Wanderung wie im Fluge vergangen. Aufgewärmt haben wir uns dann in unserem Sängerheim während wir auf der großen Leinwand den Jahresrückblick 2023 anschauten. Zelle Sängerinnen und Sänger haben wieder etwas zu einem wunderbar vielfältigen Buffet beigetragen, sodass wir leckerem Essen und Gesprächen den Abend ausklingen ließen.

https://youtube.com/shorts/nuoVN8HbIi0?si=SpjQNDgFU-16tQnq